Hans Zulliger (1893-1965) – Pionier der Kinder – und Jugendpsychoanalyse

Beat Manz, Triesen
Vortrag

Hans Zulliger war einer der ersten, der sich in der Schweiz um die Anwendung der Psychoanalyse auf die Pädagogik und die Psychotherapie von Kindern und Jugendlichen bemühte. Als Lehrer einer Oberstufenklasse in Ittigen bei Bern (1912 – 1959) hörte er den Schülerinnen und Schülern seiner Klasse aufmerksam zu und liess sie über «freie Aufsätze» erzählen, was ihnen Sorgen bereitete. Als Erziehungsberater und analytischer Kinder -und Jugendlichenpsychotherapeut wurde er in den 50er und 60er Jahren über die Grenzen der Schweiz hinaus bekannt. Er war seit 1921 Mitglied der Schweizerischen Psychoanalytischen Gesellschaft und erhielt zwei Ehrendoktorate. Der Vortrag geht der Frage nach, was an seiner psychoanalytischen Pädagogik und Psychotherapie aktuell geblieben ist.


Zeit:
Fr. 23. Oktober 2020, 20.15 – 21.45 Uhr

Ort:
Die Veranstaltung wird als Videokonferenz durchgeführt.

Kosten:
Vortrag:  Fr. 40.- Nichtmitglieder; Fr. 30.- Mitglieder; Fr. 20.- Studierende
Seminar: Fr. 80.- Nichtmitglieder; Fr. 60.- Mitglieder; Fr. 40.- Studierende
Beide       Fr. 100.– Nichtmitglieder, Fr. 80.– Mitglieder; Fr. 50.– Studierende

Anmeldung:
info@lacanseminar.ch
Wir bitten, sich spätestens zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn verbindlich anzumelden.