Neue Lektüregruppe: Jacques Lacans Seminar V „Die Bildungen des Unbewussten“

Dieter Sträuli, Zürich & Derek Stierli, Hedingen

Seminar

Lacan, Jacques. (2019). Das Seminar, Buch 05 (1957-58) „Die Bildungen des Unbewussten“. Wien: Turia & Kant.

(PDF-Version)

„Das Seminar über „Die Bildungen des Unbewussten“ lässt sich verschlingen wie ein Abenteuerbericht über die Suche nach dem grossen Anderen. Wer das Seminar liest und schon vertraut ist mit dem grossen Anderen als „Thesaurus der Signifikanten“, wird hier den grossen Parcours absolvieren, der im Laufe seiner Lektionen einen unendlich komplexeren grossen Anderen enthüllt, der schwanger geht mit der Theorie Freuds über die Konstitution des Subjekts mittels des ödipalen Epos.

Das Buch V des Seminars bietet sich auch an für ein minutiöses Studieren der Konstruktionsarbeit, Stockwerk um Stockwerk, des Graphen des Begehrens, der eigentlichen Matrix des Subjekts. Indem der Graphe sich schrittweise installiert, illustriert und fixiert er eine von Lacans grundlegendsten Doktrinen: die dem Subjekt auferlegte Solidarität mit seinem unverzichtbaren Partner – dem grossen Anderen.“

Myriam Mitelman

Zeit:
Beginn: Mo. 2. Dezember 2019; 19:30–21:00 Uhr
Weitere Daten: 13. Jan. 2020, und nach Vereinbarung (14-täglich)

Ort:
Büro Lac, Oberdorfstr. 9, 8001 Zürich

Kosten:
CHF 120 Nichtmitglieder; CHF 60 Mitglieder und Studierende

Anmeldung:
info@lacanseminar.ch