ASMR (autonomous sensory meridian response)

Daniel Skoda
Vortrag

ASMR (autonomous sensory meridian response) bezeichnet sowohl eine physiologische gänsehautähnliche Reaktion, als auch ein rasch sich ausbreitendes Internetphänomen. Auf Youtube finden sich Millionen von Videos, bei denen die BetrachterInnen virtuell gestreichelt, verwöhnt und in Rollenspielen mit sanften Geräuschen und Geflüster stimuliert werden. Ob die Lust an diesen Stimuli rein abstrakt-neurologisch zu erfassen ist oder ob es sich dabei um eine psychisch vermittelte sexuelle Lust handelt, wird derzeit heiss debattiert.

Der Vortrag erläutert anhand zahlreicher Beispiele, wie bei ASMR mit Sexualität und Intimität umgegangen wird, wie die ASMR-Community sich selbst versteht und wie dieses Phänomen im Rahmen moderner Technologie und Gesellschaft entstanden ist. Es geht um ASMR als Massenphänomen, als Beruhigungsmittel und als gefundenes Fressen für psychoanalytische Überlegungen.

Zeit:
Fr. 6. Dezember 2019; 20:15–21:45 Uhr

Ort:
Lacan Seminar, Preyergasse 8, 8001 Zürich

Kosten:
Kollekte

Anmeldung:
info@lacanseminar.ch

Werbeanzeigen