Das Imaginäre, das Symbolische und das Reale

Reihe «Imaginäres, Symbolisches, Reales – Lacans drei Register»
Rolf Nemitz, Berlin
Vortrag

Zu den bekanntesten Erfindungen von Lacan gehört die Unterscheidung von drei «Registern», wie er das nennt: des Imaginären, des Symbolischen und des Realen. Was versteht er darunter? Was ist die praktische Relevanz dieser Unterscheidung? Gibt es, außer den Unterschieden, vielleicht Gemeinsamkeiten der drei Ordnungen? Vor allem aber: wie hängen sie zusammen? Der Vortrag gibt einen Überblick von der Erfindung der drei Register im Jahre 1953 bis zu ihrer Deutung mithilfe der Knotentheorie in den späten Seminaren. 


Zeit:
Fr. 19. März 2021, 20.15 – 21.45 Uhr

Ort:
Die Veranstaltung wird als Videokonferenz durchgeführt.

Kosten:
Vortrag:  Fr. 40.- Nichtmitglieder; Fr. 30.- Mitglieder; Fr. 20.- Studierende
Seminar: Fr. 80.- Nichtmitglieder; Fr. 60.- Mitglieder; Fr. 40.- Studierende
Beide       Fr. 100.– Nichtmitglieder, Fr. 80.– Mitglieder; Fr. 50.– Studierende

Anmeldung:
info@lacanseminar.ch
Wir bitten, sich spätestens eine Woche vor Veranstaltungsbeginn verbindlich anzumelden.