Lacans Deutung von Velázquez‘ Gemälde „Las meninas“ – eine Antwort auf Foucault

(Reihe .Perversion II‘)

Rolf Nemitz, Berlin

Vortrag

(PDF-Version)

Foucaults Die Ordnung der Dinge (1966) beginnt mit einer Analyse des Bildes Las meninas („Die Hoffräulein“) von Diego Velázquez. Sofort nach Erscheinen stellt Lacan in seinem Seminar eine eigene Interpretation des Bildes vor, in ständiger bewundernder Auseinandersetzung mit Foucaults Deutung. Dabei greift er auf die Unterscheidung von Auge und Blick zurück, die er zwei Jahre zuvor entwickelt hatte, und verortet sie jetzt in dem Raum, den die Mathematik des klassischen Zeitalters eröffnet: in der projektiven Geometrie.

Welche Ideen übernimmt Lacan von Foucault? Welches sind die wichtigsten Unterschiede? Gibt es Punkte, an denen Lacan Foucaults Deutung zurückweist?

Zeit:
Vortrag: Fr. 5.6.2019, 20:15–21:45 Uhr

Ort:
Lacan Seminar, Preyergasse 8, 8001 Zürich

Kosten:
Vortrag: CHF 40 Nichtmitglieder, CHF 30 Mitglieder, CHF 20 Studierende Seminar: CHF 80 Nm, CHF 60 M, CHF 40 S beides: CHF 100 Nm, CHF 80 M, CHF 50 S

Anmeldung:
info@lacanseminar.ch

Werbeanzeigen